Suche
  • Homepage-Team SR Trier-Saarburg

Assistentenschulung der Schiedsrichter Trier-Saarburg

Am Montag den 27. September 2021 fand auf dem Kunstrasenplatz der TUS Mosella Schweich eine Assistentenschulung der Schiedsrichter Trier-Saarburg statt. Es ging darum, dass sich ambitionierte Schiedsrichter, die gerne einmal im Gespann an der Linie mit rausfahren möchten, sich mit den Aufgaben des Schiedsrichterassistenten vertraut machen können. Das Team rund um Lehrwart Jens Schneider und Obmann Arndt Collmann hatte neben einem Theorieteil auch eine praktische Übung vorbereitet.


Nach dem Umziehen berichtete Jens Schneider den Schiedsrichtern, wie die Aufgaben eines Assistenten aussehen. Von der Ansetzung, über die Vorbereitung beim Spiel bis zu den Fahnenzeichen. Die Schiedsrichter lauschten gespannt und man merkte ihnen das große Interesse an.


Danach ging es in die praktische Übung über, die mit Hilfe der A-Jugend der TUS Mosella Schweich umgesetzt werden konnte. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an die Mannschaft und den Trainer für ihre Bereitschaft und den wirklich hilfreichen Einsatz! Die Übung simulierte eine realistische Angriffssituation, in der es für die Assistenten darauf ankam, sich zügig in die richtige Position zu begeben, um auf Abseits oder kein Abseits entscheiden zu können. Dank der variablen Spielweise der Schweicher Mannschaft wurde es oftmals knifflig für den Assistenten, denn es waren sehr knappe Entscheidungen zu treffen.


Hier ein Beispiel:


Auch Standardsituationen wurden eingeübt, bei denen die große Herausforderung es ist, im Getümmel nicht den Überblick zu verlieren und auch unvorhergesehene Bälle nicht aus dem Auge zu verlieren. Auch hier ein weiteres Beispiel:


Nachdem jeder Schiedsrichter rund 10 Situationen bewertet hat, ging es unter die wohlverdiente Dusche. Zudem reichten Erna und Erwin im Vereinsheim einen Snack und Getränke. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die wie immer hervorragende Gastfreundschaft! Es ist keine Selbstverständlichkeit, so etwas am Montagabend für die Schiedsrichter möglich zu machen.


Frisch geduscht und gestärkt ging es dann noch an die abschließende Videoanalyse. Tim Hendele und Niklas Breiling hatten die Szenen aus zwei verschiedenen Perspektiven aufgenommen und bereits die sehenswertesten Szenen markiert, so dass man anhand von ca. 30 Situationen am Bildschirm unter der Einschätzung von Jens Schneider direkt sehen konnte, was gut gelaufen ist und was nicht.


Eine Erkenntnis des Abends war auf jeden Fall, dass es, selbst mit Videobeweis, immer noch Situationen gibt, bei denen man nicht sicher sagen kann, ob es eine strafbare Situation war oder nicht.


Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, so auch das positive Feedback der Teilnehmer. Wir freuen uns bereits auf den zweiten Teil mit weiteren Teilnehmern am 25.10.2021, wiederum in Schweich.


Hier noch ein paar Eindrücke:



30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen