4..3..2...1.. Budenzauber

26.11.2018

               Hallenfußball oder Futsal ?

 

Wer denkt die Hallensaison beginnt demnächst, der mag zwar Recht haben, jedoch wird es keine normale Hallensaison werden. Denn mit dem Futsal hat der Fußballverband klargestellt, dass zukünftig die schnellere Variante des „Hallenfußballs“ gespielt wird. Größten Zuspruch für den Futsal erhielt der Kreis Trier-Saarburg bei seiner Futsalschulung von seinen Referees. Mit 37 begeisterten Teilnehmern konnte man ausreichend Personal für zukünftige Futsalturniere ausbilden. Mit Naemi Breier, Mitglied des Kreisausschusses und Futsalschiedsrichterin, die bereits einige DFB Stützpunkte im Bereich Futsal besuchte, hatte man eine erfahrene Referentin.

Spielerisch leicht, aber mit der nötigen Würze wurde das Thema Futsal den anderen Kollegen beigebracht. „Ich war überrascht so eine hohe Teilnehmerzahl begrüßen zu dürfen. Damit habe ich nicht gerechnet, mich jedoch gefreut.

So hat sich wenigstens die stundenlange Vorbereitung gelohnt“, resümierte Breier. Neben den klassischen Regeln des Futsals wurden zahlreiche Videoszenen analysiert und besprochen. „Theorie ist wichtig, daher der Regeltest, aber am Wichtigsten ist die Auseinandersetzung mit den Videoszenen. Dadurch lernt man am Meisten“, stellte Breier klar. „Futsal ist schnelllebig, anspruchsvoll und wesentlich spannender als der normale Hallenfußball", hörte man nach dem Lehrgang von vielen neugewonnenen Futsal-Referees. 
An dieser Stelle möchten wir uns bei Naemi für die Durchführung des Lehrgangs und der Organisation bedanken. Ebenfalls ein Dank gilt dem Förderverein, der diese Veranstaltung unterstützte. Ein ganz besonderer DANK gilt jedoch dem FC Zerf, der nicht nur die Lokalität zur Verfügung stellte, sondern mit einer herausragenden Rindfleischsuppe zusätzlich einen kleinen Imbiss stellte. Vielen Dank dafür. 
instagram_neues-update.jpg

Copyright Schiedsrichtervereinigung

Trier-Saarburg